Zauberhafte Naturwissenschaften am Schnuppertag
Ganz unter dem Motto „Zauberhafte Naturwissenschaften“ präsentierte sich der Nawi-Bereich der GSS. An drei Stationen konnten die Grundschüler/innen spannenden Fragen nachgehen: Wie kommt eigentlich ein Ei in eine Flasche? Wie kann es sein, dass ein rohes Ei auf dem Wasser schwimmt? Diese und weitere Fragen konnten von den Kindern als Zaubertrick entlarvt werden. Dabei standen ihnen ehemalige Schüler und Schülerinnen der Nawi-Klassen zur Seite. Auch für sie ist es immer wieder eine spannende Herausforderung, Jüngere beim forschend-entdeckenden Arbeiten anzuleiten.
Eine große Gaudi zum Abschluss war die Auflösung der Challenge-Aufgabe, die darin bestand, ein rohes Ei mithilfe von zehn Blättern, drei Luftballons, zehn Strohhalmen und Klebeband so zu präparieren, dass es einen Sturz aus 2 m Höhe unversehrt übersteht. Die Freude über jedes unbeschädigte Ei war groß und bestätigte die Nachwuchsforscher, dass sie sich für die richtige Konstruktion entschieden haben.

Nicole Westemeyer, Fachleiterin Biologie